Bild des Stadtmuseeums

Einsamer Eros

In ihrer Werkgruppe EINSAMER EROS widmet sich Carina Linge einem traditionellen Thema auf neue, emotional eindringliche Weise. Behutsam und schonungslos zugleich setzt sich die Künstlerin mit der emotionalen Lebenswelt des Menschen auseinander. Das intime Spannungsfeld menschlicher Befindlichkeit thematisierend, beschreibt Carina Linge Möglichkeiten einer neuen Porträt-Fotografie.
Carina Linge, Jahrgang 1976, studierte bis 2006 an der Bauhaus-Universität Weimar und lebt als freischaffende Künstlerin in Leipzig.

OILISSIMO Tea Mäkipää

Ausstellung in der Kunsthalle vom 20.08. - 02.10.2011

Tea Mäkipää, Jahrgang 1973, war bereits 2004 als Stipendiatin des Internationalen Atelierprogramms der Stadt Weimar und der ACC Galerie in Weimar zu Gast.
Inspiriert durch die Ölkatastrophe im Golf von Mexiko widmet sich die Künstlerin in ihrem Ausstellungsprojekt „OILISSIMO" einem hochbrisanten Thema, das angesichts der jüngsten Naturkatastrophen in Japan aktueller denn je ist.

Homepage von Tea Mäkipää

Ausstellungseröffnung am Freitag, dem 19. August 2011, 17 Uhr 

Grußworte:  Stefan Wolf, Oberbürgermeister der Stadt Weimar; Leena Aalto, Gesandte der Botschaft von Finnland und Dr. Anna-Maija Mertens, Finnland-Institut.

Laudatio: Kim Humphries, Laumeier Sculpture Park, St. Louis (USA)

 

Kampf und Leid - Combattre et Surbir

Maske eines britischen Panzerfahres / Yazid Medmoun

15.10.2011 - 20.11.2011

Erstmals in Thüringen wird eine Auswahl von Objekten aus der Sammlung des Historial de la Grande Guerre gezeigt, die das Thema der Gewalt im Ersten Weltkrieg unter verschiedenen Gesichtspunkten illustrieren.

Veranstaltungen und weitere Informationen:

www.weimarer-rendezvous.de

 

3. Buchkunst - Weimar 2011

Verkaufsausstellung

3. Buchkunst - Weimar 2011

Künstlerbücher - lesen - kaufen - sammeln.

Verkaufsausstellung am 26. November 2011, 11.30 - 19.00 Uhr und am  27. November 2011, 11.00 - 17.00 Uhr

In der Kunsthalle zeigen Studentinnen und Studenten der Kunsthochschule Burg Giebichenstein ihre Arbeiten.

Weitere Ausstellungsorte: Reithaus, Stadtbücherei, Galerie Profil

(www.buchkunst-weimar.de)

 

Zwei Bier für Haiti - Nathalie Mohadjer

Eröffnung: 16.12.2011, 17.00 Uhr

Laufzeit: 17.12.2011 - 15.01.2012

In den Jahren 2006 und 2010 hat Nathalie Mohadjer jeweils über mehrere Monate hinweg im Obdachlosenheim Weimar fotografiert. Die an der Bauhaus-Universität Weimar ausgebildete, heute in Paris lebende Künstlerin hat mit den Bewohnerinnen und Bewohnern viel Zeit verbracht, um zuzuhören, zu reden und schließlich zu fotografieren. Dabei hat Mohadjer ihre Rolle als Besucherin nie verleugnet. So erzählen ihre äußerst ästhetischen Farbfotografien vom Leben der Anderen. Von Freude und Schmerz, höchster Ausgelassenheit und tiefster Verzweiflung geprägt, erscheint dieses dennoch vertraut. So suggerieren die Fotografien aus der Serie Zwei Bier für Haiti stets Nähe und Distanz zugleich. In dieser Ambivalenz vermögen sie den Betrachter zu faszinieren, weil sie darin authentisch wirken. Die im Moment entstandenen, vorsichtig inszenierten Bilder sind von einer Poesie, die erst auf den zweiten Blick verstört und darin umso nachhaltiger erscheint. Erstmals in Deutschland zeigt die Stadt Weimar unter der Schirmherrschaft des Oberbürgermeisters und in Kooperation mit dem Stadtmuseum sowie mit der Kunsthistorikerin Silke Opitz nun diese Fotografien in der Kunsthalle am Goetheplatz. Die auf besondere Weise "ortsspezifische" Ausstellung wird von einem Filmprogramm (Lichthaus Kino) sowie von Führungen und Vorträgen begleitet. Zudem erscheint 2012 ein Buch im Kehrer-Verlag, das sämtliche Fotografien der Werkgruppe Zwei Bier für Haiti von Nathalie Mohadjer vereint und über Weimar hinaus zur Anschauung bringen soll.

Die Ausstellung findet mit freundlicher Unterstützung der Hypo-Kulturstiftung und des Thüringer Ministeriums für Bildung, Wissenschaft und Kultur statt.

 

Begleitprogramm:

-18.12.2011, 16.00 Uhr

Zwischen den Zeilen - Lesung und Gespräch mit Gilda Bartel, Ethnologin

-08.01.2012, 14.00 Uhr

Führung mit Barbara Hermle, Dipl.-Sozialarbeiterin, Soziale Betreuung von Caritas und Diakonie des Obdachlosenheims Weimar

-12.01.2012, 19.00 Uhr

Alltag im Obdachlosenheim Weimar - Gesprächsrunde mit Tonio Manser, Leiter der Sozialen Betreuung des Obdachlosenheims Weimar und der Künstlerin. Moderation: Silke Opitz, Ausstellungskuratorin

-15.01.2012, 14.00 Uhr

Abschlussführung: Silke Opitz und Nathalie Mohadjer

-15.01.2012, 16.00 Uhr

Abschlussfeier: offene Kontaktstube im Obdachlosenheim der Stadt Weimar, Ettersburger Straße 74

 

Filmreihe im Lichthaus Kino:

-19.12.2011, 19.30 Uhr

Slumdog Millionär

-13.01.2012, 19.30 Uhr

König der Fischer

(weitere Infos: www.lichthaus.info)