Bild des Stadtmuseeums
Stadtmuseum : Sonderausstellungen 2021 : Berthold Paul Förster

Berthold Paul Förster (1851-1925)

Berthold Paul Förster (1851-1925)

Ein Weimarer Landschaftsmaler

Kurator: Prof. Dr. Christian Hecht, Stadtmuseum Weimar in Zusammenarbeit mit Dr. Jürgen Schmidt, Bad Berka

Dauer: Dienstag, 01.06.2021 bis Sonntag, 05.09.2021

Berthold Paul Förster spielte unter Malern, die die Weimarer Kunst des 19. Jahrhunderts prägten, eine besondere Rolle. Er war nicht nur ein erfolgreicher bildender Künstler, sondern auch Sekretär der Weimarer Kunstschule. Als erster hat er die Kunstschule – und damit jene Einrichtung, aus der die heutige Bauhaus-Universität hervorgegangen ist – als Ort der europäischen Moderne gewürdigt.

Ausgestellt werden zahlreiche Gemälde, Zeichnungen, Radierungen und Skizzenbücher sowie wichtige Dokumente. So gut wie alle der gezeigten Objekte sind erstmals öffentlich zu sehen. Sie bieten einen guten Eindruck vom reichen Schaffen eines wichtigen Vertreters der „Weimarer Malerschule“. Die meisten Bilder zeigen Darstellungen aus Thüringen, dem Harz und auch aus der norddeutschen Heimat Försters.

Zur Ausstellung ist ein reich illustrierter Katalog erscheinen, in dem Försters Leben und Werk erstmals umfassend vorgestellt werden.