Bild des Stadtmuseeums
Stadtmuseum : Sonderausstellungen 2022 : Ankleidepuppen aus Papier

„Eine neue sehr artige Erfindung“

Ankleidepuppen aus Papier

 

„Eine neue sehr artige Erfindung“ – Ankleidepuppen aus Papier

 

Eröffnung: Freitag, 25.11.2022, 17.00 Uhr

Dauer:  Samstag, 26.11.2022 bis Sonntag, 19.02.2023

Kuratorin: Barbara Engelmann

 

Bereits 1791 in Bertuchs Weimarer „Journal des Luxus und der Moden“ wohlwollend als „Kinderspiel für kleine Mädchen, aber dabey so artig und geschmackvoll, daß auch wohl Mütter und erwachsene Frauenzimmer gern damit spielen“ beschrieben, sind die Papier-Ankleidepuppen bis heute im Spielwarenangebot. Mehr als 2 Jahrhunderte lang spiegelten sie die wechselnden Damen-, Herren- und Kindermoden wider, wobei letztere immer mehr in den Vordergrund rückten.

Neben sehr seltenen Exemplaren des neunzehnten und den preiswerten Ausschneidepuppen des zwanzigsten Jahrhunderts wird auch Originalkleidung und weiteres Spielzeug zum direkten Vergleich zu sehen sein.

(Abb.: Ankleidepuppe mit Aschenputtel-Kostümen, Luxuspapier-Fabrik Berlin, um 1900)