Bild des Stadtmuseeums

Adolf Krause - "Stationen"

Adolf Krause

"Stationen". Malerei

Die Ausstellung kann ab dem 01.06.2021 in der Kunsthalle "Harry Graf Kessler" besucht werden.

Veranstalter: Kulturdirektion Weimar

Adolf Krause über seine Arbeit: "Eigentlich wollte ich immer Maler werden. Mein Lebensweg ließ das aber nur über den Umweg als Kunsterzieher zu. Also versuchte ich lebenslang, beides zu vereinen. Vorbilder und Lehrmeister waren Otto Paetz und Otto Knöpfer. So spielt auch die Landschaft in meinen Bildern eine wichtige Rolle, aber auch Porträts und thematische Bilder sind entstanden. Farb- und Formensprache bewegen sich zwischen Impressionismus und Expressionismus".

 

 

Eine Klasse für sich

Aktuelle Arbeiten ehemaliger Stipendiaten des Freistaates Thüringen

Eine Klasse für sich

Aktuelle Arbeiten ehemaliger Stipendiaten des Freistaates Thüringen

Eröffnung: Freitag, 29.10.2021, 17:00 Uhr

Dauer: 30. Oktober 2021 bis Sonntag, 30. Januar 2022

Veranstalter: Kulturdirektion Weimar in Kooperation mit Galerie Eigenheim Weimar

Seit vielen Jahren unterstützt die Kulturstiftung Thüringen zusammen mit der Thüringer Staatskanzlei und der Kulturförderung der Sparkassen-Versicherung Künstlerinnen und Künstler mit einem Arbeitsstipendium. Regelmäßig sind unter diesen auch Absolventen der Bauhaus-Universität Weimar, die von der Galerei Eigenheim Weimar/Berlin vertreten werden. Die meisten von ihnen sind noch immer in Thüringen ansässig. In der Ausstellung wird eine Auswahl neuer Arbeiten ehemaliger Stipendiaten des Freistaates Thüringens vorgestellt: Zeitgenössische Kunst, inhaltlich breit gefächert, formal vielseitig. Zu sehen sind unter anderem Werke von Konstantin Beyer, Benedikt Braun, Enrico Freitag, Michael Schmidt, Henriette Krise, Martin Fink, Marc Jung, Carina Linge, Tea Mäkipää, Christoph Feist, Claus Bach, Verena Kyselka, Robert Krainhöfer, Ulrike Theusner, Naomi Tereza Salmon, Adam Noack und Sebastian Jung.