Bild des Stadtmuseeums
A. Willems: Jorinde und Joringel (Foto Beate Claus, Erfurt)

"Prinzip Puppe": Die Theaterpuppe als Werkzeug und kommunikatives Medium - Bau, Gestaltung, Spiel, Wirkung

Eine Gemeinschaftsausstellung der Mitglieder der Landesarbeitsgemeinschaft PUPPENSPIEL e.V. Thüringen.

Ort: Karl-Liebknecht-Str. 5-9 (Bertuchhaus)

Eröffnung: Freitag, 03.02.2012, 17.00 Uhr

Zeitraum: Samstag, 04.02.2012 bis Sonntag, 25.03.2012

"Die Puppen betrachtend, fragen wir uns nicht: 'Was ist das?', sondern vielmehr: 'Wer ist das?'." (Konstanza Kavrakova-Lorenz)

In einer Ausstellung präsentiert, sind Puppen Bildwerke. Die Animation durch den Darsteller macht sie jedoch zu handelnden Personen. Für den Produzenten sind sie ein spezifisches Werkzeug, für den Rezipienten ein Medium. Zu sehen sind die verschiedensten Puppenarten aus den Beständen der beteiligten Künstler, wie Handpuppen, Stabpuppen, Marionetten, Licht- und Schattenpuppen. Im Begleitprogramm zur Ausstellung werden Führungen und Workshops durch die Puppenspieler angeboten und ihre Ausstellungsexponate "zum Leben erweckt".