Bild des Stadtmuseeums
Stadtmuseum : Sonderausstellungen 2017 : Mobile Kinderwelten

Mobile Kinderwelten – was Kinder schon immer bewegt hat!

Aufnahme aus dem Photographischen Atelier
des E. von Flottwell aus dem Jahr 1875;
den Knaben Waldemar Fabel aus Magdeburg
auf einem Tretkurbelrad
Foto aus dem Bestand des Deutschen
Fahrradmuseums Bad Brückenau

Mobile Kinderwelten – was Kinder schon immer bewegt hat!

Zum 200. Jahrestag der Erfindung des Fahrrades

Eine Ausstellung des Deutschen Fahrradmuseums Bad Brückenau

Eröffnung: Freitag, 16.06.2017, 17.00 Uhr

Dauer: Samstag, 17.06.2017 bis Sonntag, 07.01.2018

Das Jahr 1817 markiert den Beginn der Fahrradgeschichte mit der Laufmaschine von Karl Friedrich Freiherr von Drais. Diesem 200-jährigen Jubliäum widmet das Stadtmuseum Weimar eine Sonderausstellung, die aus den Beständen des Deutschen Fahrradmuseums Bad Brückenau stammt.

Die Sonderausstellung zeigt seltene historische Kinderfahrräder und Kinderfahrzeuge. Das emotionale, generationsübergreifende Thema „Kindermobilität“ ruft bei den Besuchern Erinnerungen an die eigene Kindheit hervor. Der Abriss der Fahrradgeschichte „en miniature“ wird anhand von Laufmaschinen, Tretkurbelrädern und Hochrädern veranschaulicht. Ein wichtiger Aspekt der Ausstellung ist die Betrachtung der extremen gesellschaftlichen Veränderungen von 1820 bis in die Nachkriegszeit und ihre Auswirkungen auf die Welt der Kinder.