Bild des Stadtmuseeums
Stadtmuseum : Dauerausstellung

Dauerausstellung

Wintergarten Stadtmuseum Weimar
Die Wende in Weimar-Transparent "Freie Wahlen"

HINWEIS:

Sehr geehrte Besucher,

im 2. Obergeschoss des Bertuchhauses ist seit dem 06. Februar 2014 die längerfristige Sonderausstellung "Demokratie aus Weimar. Die Nationalversammlung 1919" zu sehen. Daher beginnt die Dauerausstellung zur Geschichte der Stadt Weimar zur Zeit mit der Darstellung der Goethezeit, weshalb es ebenfalls zu Änderungen bei den museumspädagogischen Angeboten kommt. Die stadtgeschichtliche Ausstellung (Goethezeit bis zum Jahr 1989) befindet sich im 1. Obergeschoss und im Erdgeschoss. Hier erwarten Sie auch weiterhin unsere Sonderausstellungen.

 

In ausgewählten Ausstellungskapiteln wird die Geschichte Weimars bis zum Jahre 1990 erzählt.

Schwerpunkte der Präsentation sind das Wirken Friedrich Justin Bertuchs sowie die Nationalversammlung 1919 in Weimar und die Weimarer Republik. Eigene Ausstellungsbereiche haben die Sonderthemen "Hofphotograph Louis Held - Bildreporter, Filmemacher und Erfinder" sowie die originalgetreue Rekonstruktion des Malerateliers von Alexander Olbricht. Die Sammlung des Stadtmuseums umfasst ca. 100 000 Exponate zur Geschichte und Kulturgeschichte Weimars. Von überregionaler Bedeutung ist u.a. die umfangreiche Textilsammlung. Ausgehend vom "Journal des Luxus und der Moden" (1786- 1827), der ersten bedeutenden illustrierten Modezeitschrift Deutschlands, erschienen im Bertuchhaus, liegt hier der Schwerpunkt auf Bekleidung des 19. und 20. Jahrhunderts. Besonderes Gewicht haben Urkunden, Archivalien und Originalfotos zur Dokumentation der Nationalversammlung 1919.
Im Stadtmuseum und in der angegliederten traditionsreichen Kunsthalle "Harry Graf Kessler" finden wechselnde Sonderausstellungen (siehe die folgende Seite) statt.
Es gibt eine Vielzahl von museumspädagogischen Angeboten (siehe folgende Seite).

   

1
9
8
7
6
5
4
3
2
10
 
 

Bild 1: Bürgerliches Interieur um 1880

Bild 2: Blick in den Ausstellungsbereich Weimarer Republik; D-Rad um 1927/28 ("Spandauer Springbock")

Bild 3: Blick in den Ausstellungsraum Nationalversammlung 1919

Bild 4: Blick in die Dauerausstellung; Detail Ausstellungsraum: Wohnraum zu Friedrich Justin Bertuch um 1800

Bild 5: Ansichtsporzellan Anfang 19. Jh.

Bild 6: Figurengruppe nach antikem Vorbild von M.G. Klauer

Bild 7: Hochrad um 1880

Bild 8: Möbel nach einem Entwurf von Henry van de Velde (um 1907/08)
Die Möbel stammen aus dem Haus Esche in Lauterbach und sind eine Leihgabe der Bauhaus-Universität, Weimar.

Bild 9: Blick in die Dauerausstellung; Details des Ausstellungsraumes:
Der "Hofphotograph" Louis Held - Bildreporter, Filmemacher und Erfinder

Bild 10: Modell des Bertuchhauses (zeigt den Zustand des Hauses um 1820)