Bild des Stadtmuseeums

Le Tribunal D´Honneur Internacional des Journalistes

Ernst Feder 1931

Der Internationale Ehrengerichtshof der Journalisten wurde 1931 in Den Haag gegründet. Ernst Feder wurde zu einem der zwei Richter des Internationalen Gerichtshof berufen. Arnold Pauker bezeichnet dies in der Einleitung von "Heute sprach ich mit" als "einen Höhepunkt seiner journalistischen Laufbahn bedeutete seine Wahl zum ständigen Richter am Internationalen Ehrengerichtshof in Den Haag 1931".

Professor Wettstein aus Zürich, der Vicepräsident des Ehrengerichtshof schrieb hierzu: "Die Presse ist eine Hauptträgerin der Kulturideen. Die fruchtbarste Kulturidee ist der Völkerfriede, seine Voraussetzung die internationale Völkerverständigung und, wo diese nicht unmittelbar möglich ist, die friedliche Schlichtung. Der Ehrengerichtshof der Presse wird sich im Dienste dieser Idee würdig neben den Internationalen Gerichtshof im Haag stellen und der Menschheit Segen bringen.

Dr Ernst Feder sprach in seiner Rede zur ersten Sitzung folgenden Wunsch aus:

"Wenn unser Gerichtshof zu einem kleinen Teil an dem grossen Haager Friedenswerk mitwirken kann, dann würde er und mit ihm die ganze Presse bescheidenen Dank abstatten für die Gastfreundschaft, mit der uns das Niederländische Volk umfängt.

Wir wissen wohl, dass es ein Experiment ist, ein schwieriges, in seinen Ergebnissen nicht übersehbares, das wir heute hier beginnen. Wie schierig ist es schon, die mannigfaltige und vielfach auseinander strebende Presse eines einzigen Landes zusammenzuhalten. Wieviel schwieriger noch ist die Aufgabe, die Presse aller in Betracht kommenden Länder an gemeinsame Arbeit zu binden, die internationale Presse, die so bunt sich gliedert wie die Farben, die das Spektrum des Lichts aneinanderreiht."

Der Internationale Ehrenngerichtshof hatte seinen Sitz im Friedenspalst in Den Haag.

Dr. Ernst Feder Discours , Foto Archiv Gisela Hecker
Zuhörer des Discours; Foto Archiv Gisela Hecker
Den Haag Le Palais de la Paix; Foto Archiv Gisela Hecker

Gründungsdokument

Internationale Journalistenvereinigung

 

 

Heute, 12. Oktober 1931, im großen Rechtssaal des Friedenspalastes in Den Haag.

Hiermit vollziehen wir die feierliche Eröffnung und Gründung des Internationalen Ehrengerichtshofes der Journalisten , in Ausführung des Beschlusses des Dritten Kongresses der Internationalen Journalistenvereinigung, Berlin den 28. Oktober 1930.

 Der Internationale Ehrengerichtshof der Journalisten setzt sich aus den folgenden Personen zusammen:

Herrn B.C.J. Loder, den ehemaligen Präsidenten des Internationalen Gerichtshof als Präsident, Herrn Prof. Wettstein, Rat der Schweizer Republik als Vicepräsident, die Herren George Bourdon und Ernest Feder als Ständige Richter, Zamykal als Ersatzrichter.

   

 Ihre Königliche Hoheit der Prinz Henri der Niederlande.

 

 

 

 

 

Den Haag, den 12. Oktober 1931 

Unterschriften der oben genannten Personen 

Loder 

Henri, Prinze der Niederlanden 

Georges Bourdon

M. Adatci

von Wettstein

Dr. Ernst Feder             Rev. Ladislav Zamykal 

 

Séance Inaugurale, Foto Archiv Gisela Hecker

Autor/Kurator:
Dipl.rer.pol. Sylk Schneider 
Tel.: (0 36 43) 82 60 38
E-Mail: sylk.schneider@stadtweimar.de